Prophylaxe

Prophylaxe

Beim Begriff Prophylaxe (Prävention) handelt es sich um bestimmte Gesundheitsmaßnahmen zur Verhinderung von Zahnerkrankungen. Die Prophylaxe ist gleicher Maßen für die Jüngsten sowie für erwachsene Patienten von großer Bedeutung, da dadurch das Risiko von Karies und Parodontitis-Erkrankungen verringert wird.

In der Zahnmedizin versteht man darunter eine permanente Zahn- und Mundhöhlen-Hygiene, regelmäßige Zahnarztbesuche (empfohlen wird zweimal jährlich) sowie die Inanspruchnahme professioneller Zahnreinigungen (ein- bis zweimal jährlich). In unserer Praxis können Sie geschult werden über die erforderliche häusliche Mund- und Zahnpflege, die Bedeutung des Erhalts gesunder Zähne, professionelle Zahnreinigungen und das Polieren als abschließender Prozess der professionellen Reinigung sowie der Prävention zukünftiger hartnäckiger Ablagerungen.

Präventive zahnärztliche Behandlungen bei Kindern beinhalten topikale Fluoridierungen, Remineralisierungen durch mit Mineralien angereicherte Pasten und Flüssigkeiten sowie die Versiegelung von Fissuren.

Durch den Erhalt der Milchzähne wird der Platz für die bleibenden Zähne gesichert, zudem wird dadurch orthodontischen Anomalien entgegengewirkt. Durch rechtzeitige kieferorthopädische Untersuchungen und Ratschläge können ungünstigen Angewohnheiten zeitig eliminiert und eventuelle negative Konsequenzen verhindert werden.